Passwort vergessen? jetzt kostenlos anmelden!
 
 

hollinek's Roadbook

blog image
Hollinek Mag. Richard

Hollinek Mag. Richard

  • AT, Purkersdorf
mehr

06. Oct 2016 337

Einstiegsdroge I-Phone und I-Pad

Bei vielen Rallys sind sie verboten. Dennoch sieht man sie häufig, weil vielen Veranstaltern deren Verwendung egal ist – zu Recht wie ich meine.

Smartphones und Tablets eignen sich hervorragend für den Einstieg in den Oldtimersport. Es hat ohnehin jeder eines und damit braucht man keine teuren Geräte und Umbauten am Auto. Was sollten diese Geräte besser können, als die „erlaubten“? GAR NICHTS! Aber sie haben GPS! Nützt GAR NICHTS, da deren GPS für Rallyezwecke viel zu instabil, unverlässlich und ungenau ist. Außerdem haben die vier von mir getesteten Tripmaster-APPs (mit oder ohne Schnittrechner) keine Kalibrierungsmöglichkeit, noch die Möglichkeit auf Veranstalterzeit zu synchronisieren, zu Pausen oder gar rückwärts laufen zu lassen. Aber sie können rechnen! Nützt GAR NICHTS, denn bis man Werte eingetippt und berechnet hat, hat man sich schon verfahren oder die SP ist vorbei. Wer es einmal probiert hat, auf schlechten Straßen irgendetwas in ein Smartphone zu tippen, wird mir Recht geben.

Alles Gründe Smart-Geräte in der OFFENEN Klasse zu ERLAUBEN. Als Low Budget-EINSTIEG reichen sie aus und würde so manchen „Jungen“ die finanzielle Hemmschwelle an Veranstaltungen teilzunehmen, nehmen.

Zum Thema passt ein Auszug aus einem CLASSI-CAR Interview mit Giuliano CANÉ (mehrfacher Mille Miglia Sieger):

… bei 20 Versuchen hattest Du insgesamt eine Abweichung … von 0,02 Sekunden! Ist das Talent, Ausrüstung oder lange Übung?

... es ist hauptsächlich TALENT, kombiniert mit sehr viel TRAINING. Die AUSRÜSTUNG alleine sichert noch keinen Sieg! …

NACHTRAG: Giuliano Cané wurde in diesem Jahr (2013) nur 8. im Gesamtklassement der Mille Miglia. In einer der letzten WPs fiel ihm seine Countdown-Uhr vom Armaturenbrett.

top 33
als bedenklich melden
Kommentare

roadstertouren
06. Oct 2016

D'accord!

Der Einstieg wird günstiger und es "einfach mal zu probieren" wird ohne großen finanziellen Aufwand möglich.
Ich habe kein Problem damit, wenn in der offenen Klasse diese Geräte und Apps erlaubt wären.
Egal, wie gut die App sein mag, fahren muss ja immer noch der Mensch ;-)

Und so ganz unter uns - wenn wir mal offen fahren, dann verwende ich trotzdem meine Analoguhren ;-). Warum? Ganz einfach - die kann ich auch bei stark wechselnden Lichtbedingungen und auf der Rumpelpiste immer gut ablesen. Bei Digitaluhren ist das manchmal recht schwierig. Mit all den Fehlerquellen, die qir mit uns herum schleppen, zeigt die Digitaluhr eben ganz genau, wie viel wir ungefähr daneben sind.

gotti
10. Oct 2016

ich kann es nur begrüßen das man viele veranstaltungen mit gps tripmaster fahren kann.
mir persönlich ist es einfach zu teuer mehrere autos mit mechanischen tripmastern auszurüsten.
und meine persönliche erfahrung hat gezeigt das es vielen neulingen den einstieg zum oldtimerrally fahren überhaupt ersts ermöglicht wenn man einfach mit dem händytripmaster fahren kann. und den kritikern sei gesagt: gps fällt des öfteren aus und ist bestimmt ungenauer als ein korrekt kalibrierter analoger wegstreckenzähler.

hollinek
10. Oct 2016

Danke für diesen Kommentar, hoffentlich lesen ihn die Veranstalter und der ÖMVV!

Karl
10. Oct 2016

....und ich nehme kommendes WE wieder bei der "Kraut &Rüben "teil...ohne nix (ok -.eine Funkuhr klebe ich an) Ansonst:Tachoabweichung 18 %(trotz Serienbereifung), voriges Jahr einen 11.Gesamtrang erreicht (vor der letzten Etappe gesamt 5.(durch Blödheit versemmelt)-aber...ich freu ' mich unheimlich drauf und mir is wuascht, was herauskommt...und um diese Freude geht's letztendlich doch...zumindest mir... MfG Karl Faist

hollinek
10. Oct 2016

In Horn musst Du mir erzählen, wie Du das machst. Du musst unglaublich viel Gspür haben!
LG Richard

Karl
11. Oct 2016

Hallo Richard!
Ich würde sagen, die Fähigkeiten spielen eher eine untergeordnete Rolle....a bissl Glück schadet nie...und vielleicht eine gesunde Portion Unbekümmertheit - die Platzierung war mir voriges Jahr wurscht und wird mir auch dieses Jahr wieder wurscht sein...- aber ich freue mich ungemein auf die lässigen Straßerln welche die ZV-Hornler Jahr für Jahr aus dem Köcher zaubern und auf straffe Schnitt/Zeitvorgaben....Spaß haben eben.... LG
Karl

hollinek
11. Oct 2016

Warum glaubst Du fahren wir mit der 76er Fulvia und nicht mit der 60er Aronde? Genau deswegen!

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein.



Noch nicht registriert? zur Registrierung

Das könnte dich auch interessieren:
 
Planai Classic Edelweiss Classic Moedling Classic thermen-classic.at Ennstal Classic Gaisberg Rennen Salz und Oel Goeller Classic
team-neger.at www.roadstertouren.at Höllental Classic Ebreichsdorf Classic Wachau Eisenstrasse Classic www.mx5.events hannersbergrennen.at legendswinter-classic.de
Salzburger Rallye Club Rossfeld Rennen bergfruehling-classic.de 1000km.at - Club Ventielspiel thermen-classic.at Salz und Oel Moedling Classic Goeller Classic